Der Sucher

Von woher tönt die hämisch Stimme,
schleiergleich durch Wände klingend,
dunkler Meereswogen Sang?
Der Drang kommt auf,
der Drang zu suchen.
Folg mir,
kommt es aus der Tiefe,
oder vielmehr ringsumher,
schwer wird es zu widerstehen,
doch der Wunsch den Tag zu sehen,
war viel stärker als die Nacht,
und der Sucher,
endlich findend,
und der Sucher ward erwacht.

weitere Gedichte

Diese Website unterstützen und Mäzen werden: Patreon

Veröffentlicht von Moritz Pongratz

Moritz Pongratz wurde am 27.01.2003 in Kärnten geboren und veröffentlichte 2020 seinen ersten Lyrikband 41 Gedichte in beabsichtigter Reihenfolge im Verlag SchriftStella. Derzeit befindet er sich in Vorbereitung auf sein Germanistik und Jazz Schlagzeug Studium in Graz. Die Website „Moritz Pongratz Literatur“ ist Portfolio und Medium zum Experimentieren zugleich. Publiziert werden Gedichte und Prosaminiaturen in Rohfassung.